- Premiumpartner der DTL -

News

18.09.17

Rumänien bangt um WM-Start von Dragulescu

Rumänien bangt rund zwei Wochen vor den Weltmeisterschaften um den Start Marian Dragulescu. Der 36-Jährige von der KTV Straubenhardt hatte sich beim Challenge Cup in Paris am linken Sprunggelenk verletzt. Für Dragulescu bedeutet das erst einmal Trainingspause. «Und das 10 Tage bevor wir ausziehen wollten und hofften, wieder aufzuerstehen. Jetzt muss der liebe Gott helfen», schrieb Dragulescu zerknirscht auf Facebook. >mehr
17.09.17

Michelle Timm springt in Paris auf Bronzerang

Michelle Timm ist am Sonntag im Finale des Challenge Cups von Paris der Sprung auf den Bronzerang gelungen. 13,400 Punkte im ersten und 13,150 im zweiten Sprung genügten der 20-Jährigen von der TSG Steglitz, um noch vor Turnlegende Okasana Chusovitina auf Platz drei des Siegerpodests zu landen. Sarah Voss vom TZ DSHS Köln wurde am Ende Fünfte. Siegerin wurde die Französin Coline Devillard vor der Ungarin Boglarka Devai. Am Schwebebalken wurde Voss Siebte. >mehr
16.09.17

Vier Deutsche stehen im Finale von Paris

Marcel Nguyen und Andreas Bretschneider vom Meister KTV Straubenhardt haben sich in der Qualifikation des Challenge Cup in Paris am Samstag Finalplätze gesichert. Während Nguyen sich als Vierter ins Barrenfinale schwang, flog Bretschneider am Königsgerät Reck als Siebter in den Endkampf. In der zweiten Reihe der Frauen durften sich Sarah Voss vom TZ DSHS Köln und Michelle Timm von der TSG Steglitz über Finalteilnahmen freuen. >mehr
10.09.17

«Breti» fliegt wieder

Nach zwei Schulter-Ops hat Andreas Bretschneider am Reck von Stuttgart seine «Bewerbung» mit einer Schwierigkeit von 6,6 abgegeben, inklusive des «Bretschneider I». Die Anforderungen von Cheftrainer Andreas Hirsch hat er damit um einen Zehntelpunkt übertroffen. Der Lohn: aus der Hand des Bundestrainers bekam er unmittelbar nach dem Wettkampf als einziger Turner vorab «sein» persönliches WM-Ticket überreicht. >mehr
10.09.17

Elisabeth Seitz: Am seidenen Faden nach Montreal

Nach wochenlangen Rückenbeschwerden war es für Elisabeth Seitz ein physischer und psychischer Kraftakt, noch auf den WM-Zug aufzuspringen. «Zwei Wochen durfte ich gar nichts machen, nicht einmal Fahrrad fahren oder lange sitzen», erzählt sie. Zwar seien alle Beschwerden jetzt verschwunden, doch die Zeit bis zur Qualifikation sei ihr nach und nach davongelaufen. Cheftrainerin Ulla Koch verriet nach der Qualifikation, dass WM-Ticket für Seitz sogar am seidenen Faden hing. >mehr
09.09.17

Deutsches WM-Team steht!

Der Deutsche Turner-Bund hat wenige Stunden nach der WM-Qualifikation in Stuttgart am Samstag die Riege für die Weltmeisterschaften in Montreal nominiert. Andreas Bretschneider, Philipp Herder, Andreas Toba, Marcel Nguyen, Ivan Rittschik und Nils Dunkel fahren für Deutschland zu den Welttitelkämpfen vom 2. bis 8. Oktober. Das Frauen-Team wird in der kanadischen Metropole aus Tabea Alt, Elisabeth Seitz, Kim Bui sowie Pauline Schäfer bestehen. >mehr
08.09.17

WM-Quali: Angriff auf die Etablierten?

Turner wie Ivan Rittschik, Philipp Herder, Felix Remuta oder Nick Klessing könnten in der entscheidenden Runde um die WM-Tickets am Samstag in Stuttgart tatsächlich im großen Rampenlicht der Öffentlichkeit ankommen. Dazu müssten sie sich gegen die Rückkehrer Andreas Toba und Andreas Bretschneider oder Marcel Nguyen beweisen, der am Vortag der Quali seinen 30. Geburtstag feierte. Auch bei den Frauen lautet das Motto: Angriff auf die Etablierten! >mehr
07.09.17

Dalaloyan und Ignatyev stehen im russischen WM-Team

In Russland stehen Sprung-Europameister Artur Dalaloyan vom Erstligisten MTV Stuttgart und Nikita Ignatyev vom Zweitligisten TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau im WM-Team für Montreal. Neben den beiden DTL-Turnern sollen Denis Ablyazinder, David Belyavskiy, Nikita Nagornyy und Sergei Eltsov für Medaillen sorgen. Bei den Frauen schafften es Elena Eremina, Angelina Melnikova, Anastasia Ilyankova und Maria Paseka. Letztere bangt aber nach Kieproblemen noch um ihren Start. >mehr
06.09.17

Steingruber Comeback bei WM in Montreal

Während die deutschen Turner ihre WM-Starter für Montreal (2. bis 8. Oktober) am kommenden Samstag suchen, haben die Nachbarn in der Schweiz bereits ihr Aufgebot bereits verkündet. Der neue Teamchef der Frauen, Fabien Martin, nominierte folgende Turnerinnen Jessica Diacci, Ilaria Käslin, Fabienne Studer und Giulia Steingruber. Für Steingruber sind die Titelkämpfe in Kanada der erste Auftritt auf der internationalen Bühne seit der olympischen Bronzemedaille von Rio 2016. >mehr
02.09.17

Toba kocht Kaffee

Am 9. September gibt Andreas Toba in Stuttgart mit der WM-Qualifikation für Montreal nach über einem Jahr Pause sein Nationalmannschafts-Comeback. Zwei Wochen vorher allerdings hatte der 26-Jährige vom eine ganz andere Herausforderung zu bewältigen: Toba kochte Kaffee - professionell. «Natürlich bin ich in erster Linie Turner, was fast meine gesamte Zeit in Anspruch nimmt, aber ihr werdet mich sicherlich auch mal hinterm Tresen antreffen», kündigte er an. >mehr

Veranstaltungen

2.-8.10.47. Turn-Weltmeisterschaften, Montreal (Kanada)
14.10.2./.3. Bundesliga Männer, 3. Wettkampftag
14.-15.10.Bundesliga Frauen, 2. Wettkampftag, Heidenheim
15.10.Regionalliga Nord, 2. Wettkampftag, Bünde
21.10.Bundesliga Männer, 4. Wettkampftag
21.10.Nachwuchsbundesliga, 3. Wettkampftag
22.10.Regionalliga Süd, 1. Wettkampftag, Gäufelden
22.10.Regionalliga Mitte, 1. Wettkampftag, Backnang
22.10.Bayernliga, 3. Wettkampftag, Unterhaching
28.-29.10.Deutschland-Pokal (w), N.N.
28.10.Regionalliga Süd, 2. Wettkampftag, Ludwigsburg
28.10.Bundesliga Männer, 5. Wettkampftag

aktuelle Bildergalerie

WM Quali Männer 2017 in Stuttgart
Aktuelle Anti Doping Richtlinien finden Sie unter: