OLYMPISCHE SPIELE
Corona im US-Team: Kara Eaker laut Medien positiv

Die US-Turnerin Kara Eaker wurde in Tokio nach Medienberichten positiv auf das COVID-19 Virus getestet. So melden die US-Fernsehsender Fox4 und KSHB 41 unter Berufung auf den US-Coach Al Fong, dass die betroffene Athletin Eaker sei. Eakers Vater bestätigte mittlerweile den Sachverhalt gegenüber dem Sender KSHB. Abgesehen von dem positiven Test gehe es Kara gut, sie habe keine Symptome gezeigt. Die 18-Jährige Doppel-Weltmeisterin mit der Mannschaft war zusammen mit ihrer Teamgefährtin Leanne Wong als Ersatzturnerin nach Japan gereist. Wongs Eltern erklärten gegenüber dem Sender KHSB 41, dass es ihrer Tochter gut gehe und diese negativ getestet worden sei. Zuvor war hatten offizielle Stellen in Japan bestätigt, dass ein Mitglied des US-Frauenteams am Montag in Narita positiv getestet worden sei. Dort trainiert der Favorit auf Olympia-Gold vor den Spielen. Die Offiziellen hatten den Namen der betroffenen Olympionikin nicht veröffentlicht. Die amerikanische Nachrichtenagentur Associated Press hatte anschließend berichtet, dass es sich bei dem positiv getesteten Teammitglied um eine Ersatzturnerin handle.

19. Juli 2021
Kathrin Baumann & Nils B. Bohl

Zurück