Turnvater Jahn in Not
Museum bittet um Spenden

Der Deutsche Turner-Bund (DTB) hat die Turngemeinschaft zu Spenden für das Freyburger Jahn-Museum aufgerufen. Das Museum in dem historische Haus von Turnvater Ludwig Jahn ist seit beginn der Corona-Krise geschlossen. Das Ausbleiben der Besucherströme hat die Jahn-Gesellschaft in ernsthafte finanzielle Schwierigkeiten gebracht. Zwar sei beim Land Sachsen-Anhalt umgehend eine COVID-19-Soforthilfe beantragt wordem, die Gesellschaft gehe aber nicht davon aus, dass die bisher ergriffenen Maßnahmen ausreichen, um die finanziellen Ausfälle von bis zu 30 000 Euro abzufedern.

Insbesondere die Einnahmen aus Führungen, Eintritten, dem Museumsshop und den Verkaufsständen sowie wichtige Großveranstaltungen wie das traditionelle Jahnturnfest oder das Winzerfest dürfen zudem aktuell nicht stattfinden.

Das Friedrich-Ludwig-Jahn-Museum befindet sich in dem von Johann Friedrich Ludwig Christoph in den Jahren 1838/39 in Freyburg (Unstrut) erbauten Wohnhaus am östlichen Stadtrand nahe dem Unstrutwehr. Die Umwandlung des Hauses in ein Museum erfolgte 1936, nachdem es seit 1924 als Jugendherberge und Turnerheim gedient hatte. In diesem Zusammenhang wurden auch die Gebeine Jahns von der Friedrich-Ludwig-Jahn-Erinnerungsturnhalle, ebenfalls in Freyburg, in die Gruft auf dem Anwesen umgebettet.

Der gebürtige Brandenburger Jahn (1778-1852), bekannt als Turnvater Jahn, war ein deutscher Pädagoge, nationalistischer Publizist und Politiker. Er initiierte die deutsche Turnbewegung, die mit der frühen Nationalbewegung verknüpft war, um die deutsche Jugend auf den Kampf gegen die napoleonische Besetzung vorzubereiten. Aus dem von ihm begründeten Turnen ging unter anderem die heutige Sportart Gerätturnen hervor. Zahlreiche Turngeräte wie beispielsweise das Reck und der Barren wurden von ihm eingeführt. 1848 wurde Jahn Mitglied der Frankfurter Nationalversammlung. Jahn war einer der Ideengeber für die Gründung der Urburschenschaft.

Spenden richten Sie bitte an:

Friedrich-Ludwig-Jahn-Gesellschaft e.V.
Sparkasse Burgenlandkreis
IBAN: DE59 8005 3000 3040 0043 86
BIC: NOLADE21BLK        
Verwendungszweck: COVID-19-HILFE

Link zum Jahn Museum Freyburg

Zurück