AUFSTIEGSFINALE | MÄNNER
Oberhausen, Obere Lahn und Ludwigsburg in die 2. Liga

Per «Sudden Death» hat das KTT Oberhausen beim Aufstiegsfinale im bayerischen Pfuhl mit einem 8:0 über WTG Heckengäu den Sprung in die 2. Bundesliga geschafft. Zuvor waren die KTV Obere Lahn und der MTV Ludwigsburg als Sieger ihrer Aufstiegsbegegnungen aufgestiegen.

Den dritten Aufstiegsplatz hatte erst der angekündigte Rückzug des TV Schiltach VEGA TT möglich gemacht, das nach zwölf Jahren in der DTL seinen Rückzug aus der 2. Bundesliga Süd erklärt hatte. Allein fünf der acht Oberhausener Scorepunkte im «Sudden Death» sammelte der 26 Jahre alte Niederländer Bram Verhofstad. Die Ruhrgebiet-Riege hatte zuvor ihr erstes Duell gegen den MTV Ludwigsburg mit 22:47 verloren. Die Schwaben waren mit ihrem Sieg damit ebenso in die 2. Bundesliga aufgestiegen wie die KTV Obere Lahn. Der Meister von 2018 hatte sein Duell gegen die WTG Heckengäu knapp mit 40:35 Punkten gewonnen. Topscorer für die KTV Obere Lahn war der Weißrusse Andrey Likhovitskiy, der am Samstag 15 Punkte zum Aufstiegserfolg der Mittelhessen beitrug. Ebenfalls 15 Zähler steuerte bei Ludwigsburg der 19 Jahre Italiener Lorenzo Bonicelli bei, der mit seiner Leistung den Schwaben wesentlich zum Sprung in die zweithöchste Turnklasse verhalf.

Die Detailergebnisse des Aufstiegsfinales zur 2. Bundesliga haben wir hier aufgelistet:

KTV Obere Lahn - WTG Heckengäu

MTV Ludwigsburg - KTT Oberhausen

KTT Oberhausen - WTG Heckengäu

Alle Ergebnisse Aufstiegsfinale

27. November 2021
Friedrich J. Feil

Zurück