BUNDESLIGA | MÄNNER
Siegerländer KV verlängert mit Ahmet Önder

Bundesligist Siegerländer KV hat seinen Vertrag mit Weltklasseturner Ahmet Önder (Türkei) verlängert. Der 24-jährige WM-Turner aus Izmir wird bis 2023 beim letztjährigen Finalisten bleiben. Der junge Türke stand durchaus auch bei Wettbewerbern auf der Wunschliste, entschied sich aber weiter bei den Siegerländern zu bleiben: «Obwohl ich erst ein paar Wettkämpfe im Trikot der SKV absolviert habe, kommt es mir so vor, als ob ich mit den Jungs aus dem Kunstturnzentrum Dreis-Tiefenbach aufgewachsen wäre», hatte er bereits nach dem letzten nach dem DTL-Finale gesagt. Ahmet Önder stieß 2018 zur SKV, als erster türkischer Turner in der Deutschen Turnliga überhaupt. Bis dahin war der Student aus der Mittelmeerstadt Izmir nur Turnsport-Insidern bekannt.

Ahmet Önder (SKV)

Heute ist er zusammen mit seinem Teamkameraden Ibrahim Colak, der 2019 bei der WM in Stuttgart die Goldmedaille an den Ringen gewann, das Sinnbild für den Anschluss der türkischen Turnnationalmannschaft an die internationale Spitzenklasse. Für Önder waren die Weltmeisterschaften 2019 in Stuttgart der bisherige Höhepunkt seiner Karriere. Dort gewann er am Barren die Silbermedaille, hinter dem Briten Joe Fraser, der ebenfalls bereits für die Siegerländer am Start war. Önder ist allerdings kein Gerätespezialist, sondern ein hervorragend ausgebildeter Mehrkämpfer mit Stärken an fast allen Geräten.

28. Juli 2020
von Nils B. Bohl
MannschaftWKGPDiffPkt

Zurück