TSV ButtenwiesenTSV Pfuhl
3640
Saison annulliert

> Zum Bericht

Einzelnachweis

[Die kursiv geschriebenen Turner legten im Mann gegen Mann Duell vor]

TSV ButtenwiesenTSV Pfuhl
Boden
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Ullrich, Fabian4,211,100 Rister, Timo4,012,154
Kehl, Daniel4,412,403 Kunz, Alexander4,711,450
Kraus, Moritz3,812,300 Benda, Alexander5,314,004
Yudenkov, Yevgen5,213,954 Reindl, Florian5,212,100
Summe7 Summe8
Pferd
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Mihan, Erik3,912,100 Meier, Leo4,512,452
Yudenkov, Yevgen5,213,453 Mikschl, Linus4,512,550
Kraus, Moritz3,311,400 Kunz, Alexander3,912,003
Raab, Florian3,36,800 Gottschild, Lucas4,011,055
Summe3 Summe10
Ringe
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Mihan, Erik3,812,200 Useldinger, Jonas5,312,702
Kraus, Moritz4,411,050 Kunz, Alexander4,412,504
Maiershofer, Rainer3,410,653 Reindl, Florian3,89,950
Yudenkov, Yevgen5,514,004 Mikschl, Linus3,812,300
Summe7 Summe6
Sprung
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Ullrich, Fabian4,814,153 Rister, Timo4,013,200
Kraus, Moritz4,812,300 Kunz, Alexander4,813,904
Kehl, Daniel4,814,102 Benda, Alexander4,813,700
Yudenkov, Yevgen4,814,200 Reindl, Florian4,814,200
Summe5 Summe4
Barren
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Raab, Florian3,712,002 Useldinger, Jonas3,611,600
Mihan, Erik4,112,700 Kunz, Alexander4,913,603
Leiner, Christoph3,011,700 Rister, Timo3,512,553
Yudenkov, Yevgen5,814,405 Benda, Alexander4,212,100
Summe7 Summe6
Reck
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Ullrich, Fabian3,511,500 Rister, Timo4,012,002
Yudenkov, Yevgen4,913,453 Mikschl, Linus4,112,600
Kraus, Moritz3,712,150 Benda, Alexander5,313,904
Raab, Florian3,111,304 Kunz, Alexander3,710,200
Summe7 Summe6
Gesamt36 Gesamt40

Vorbericht

Der härteste Brocken gleich zu Beginn

Mit dem TSV Pfuhl empfängt der TSV den klaren Aufstiegsfavoriten

Endlich geht es wieder los. Nach einem Jahr ohne Wettkämpfe und voller Ungewissheit sind alle Athleten heiß auf die neue Ligasaison, so auch das Team des TSV Buttenwiesen. Am Samstag den 10. Oktober empfangen die Zusamtaler den TSV Pfuhl vor ausverkaufter Halle. Nachdem die Pfuhler Turner im vergangenen Jahr unglücklich und aufgrund von Schützenhilfe denkbar knapp aus der ersten Bundesliga abgestiegen sind, ist das Ziel klar gesetzt. Der direkte Wiederaufstieg soll es für die Truppe von Rolandas Zaksauskas also werden. Das Ziel der Mannschaft des TSV ist da schon etwas niedriger gesetzt. „Wir wollen diese Saison endlich wieder konkurrenzfähig sein und uns in die obere Tabellenhälfte turnen!“ gibt sich Markus Sommer positiv, und er hat jeden Grund dazu. Nachdem der TSV Buttenwiesen in den vergangenen Jahren mit Verletzungen und Personalsorgen zu kämpfen hatte und sich eher im unteren Teil der Tabelle wiedergefunden hat, konnte die Personaldecke zu dieser Saison deutlich verbessert werden. Mit Florian Raab und Fabian Ullrich sind zwei wichtige Stützen wieder fit und werden das Team bereits am Samstag gegen den TSV Pfuhl unterstützen können. Auch die Rückkehr von Moritz Kraus und die Neuverpflichtung von Erik Mihan werden dem Team dringend benötigte Punkte einbringen. Der TSV Buttenwiesen hat den Wettkampf gegen den favorisierten TSV Pfuhl nicht verloren gegeben. „Mit diesem Team ist alles möglich! Wir werden in Topbesetzung gegen den TSV Pfuhl in die Halle gehen und um jeden Scorepunkt kämpfen!“ zeigt sich Fabian Ullrich, Kapitän der Mannschaft, motiviert. Diese Einstellung zeigt sich auch in der Aufstellung der Zusamtaler Truppe für den Wettkampf. Mannschaftsführer Markus Sommer wird am Samstag auf das volle Team zurückgreifen können. Lediglich Adrian Seifried, Routinier am Pferd scheidet aufgrund einer Verletzung an der Hand für den Wettkampf aus. Absolutes Highlight wird die Besetzung der Ausländerposition sein. Diese wird gegen den TSV Pfuhl von Neuzugang Yevgen Yudenkov besetzt. Der Ukrainer konnte am Wochenende auf dem Weltcup noch zwei Bronzemedaillen feiern und befindet sich bereits im Training in Buttenwiesen. Auch er freut sich die mittlerweile weltbekannte Atmosphäre in der Riedblickhalle. Der TSV Buttenwiesen freut sich auf eine spannende Begegnung mit unseren Turnfreunden aus Pfuhl.

Mit Zuversicht in die neue Liga

Zu Gast bei Buttenwiesen heißt bei Freunden zu Gast zu sein.

Zurück auf die Matte. Endlich! Wir dürfen wieder turnen und das vor Publikum. Und wir sagen danke, dass Buttenwiesen auch 30 Zuschauer für den TSV Pfuhl reserviert hat. Natürlich wollen wir gewinnen und doch wissen wir, wir treffen im Wettkampf auf Freunde.

Nachbericht

Buttenwiesen bringt den Titelfavoriten ins Straucheln

Der TSV Buttenwiesen unterliegt gegen den Meisterschaftsfavoriten TSV Pfuhl denkbar knapp mit 36:40 Scorepoints.

In einem spannenden ersten Wettkampf der 2. Bundesliga Süd konnte der TSV Buttenwiesen das Ergebnis bis zum Schluss offenhalten und dem TSV Pfuhl Paroli bieten. Trotz einer positiven Gerätebilanz für die Gastgeber von 8:4 Gerätepunkten, konnte der TSV Pfuhl seinen ersten Saisonsieg verbuchen. Trotz der aktuellen Corona-Situation konnte durch ein vorbildliches Hygienekonzept auf Seiten des TSV ein hochklassiger Wettkampf vor einem stark reduzierten Publikum ausgetragen werden. Die Atmosphäre erinnerte dennoch an die hervorragende Stimmung, für die Buttenwiesen bekannt ist.

Entscheidung fällt am Reck

Mit 40:36 gewinnt der TSV Pfuhl seinen ersten Wettkampf gegen TSV Buttenwiesen.

Vor ca.150 Zuschauern, die aufgrund der aktuellen Corona Situation nur begrenzt zugelassen waren, fiel es dem Absteiger aus der 1. Bundesliga lange Zeit schwer, sich gegen die stark präsentierende Buttenwiesener Manschaft entscheidend abzusetzen. Am Ende sorgte allerdings die individuelle Klasse der Pfuhler annschaft für ein schlussendlich verdienten Sieg. Bereits am Boden mussten die Pfuhler aufgrund kleiner Fehler wichtige Punkte abgeben. Jedoch konnte die internationale Verstärkung Alexander Benda mit einer fast perfekten Übung und dem Tagesbestwert (14,00) 4 Punkte für sein Team gewinnen und somit den Gerätesieg einfahren. Anschließend zeigten die Turner aus Pfuhl eine mehr als respektable Leistung am Pauschenpferd und nutzten alle Fehler der Buttenwiesener eiskalt aus. Dabei ist besonders erwähnenswert die Leistung des erst 16-jährigen Nachwuchsturner Leo Maier, welcher bei seinem Bundesliga Debüt mit 12,45 Punkten direkt 2 Punkte auf das Pfuhler Scorerkonto verbuchen konnte. An den Ringen sorgte Jonas Useldinger wie gewohnt mit einer kraftvollen Übung für Punkte. Nach einer sehr starken Leistung des Ukrainers Yevgen Yudenkov ging es mit 17:24 Punkten in die Pause. Am Sprung sorgten beide Mannschaften mit außerordentlich sauberen Sprüngen für eine Reihe von Höchstnoten. Daraufhin ging es an den Barren, wo besonders der 17-jährige Bundeskaderathlet Alexander Kunz für Aufsehen sorgte. Mit seiner Übung, die mit Höchstschwierigkeiten gespickt war, konnte er 3 Scorerpunkte für seine Mannschaft ergattern. Durch kleine Fehler von Jonas Useldinger und Alexander Benda gelang es der Heimmannschaft vor dem Reck nochmal in Schlagdistanz zu kommen. Am Reck präsentierten sich allerdings die Pfuhler wie gewohnt von ihrer besten Seite. Spätestens mit der Weltklasseübung des österreichischen Nationalturners Alexander Benda ist die Entscheidung gefallen und die Gastmannschaft wurde letztendlich ihrer Favoritenrolle gerecht. Nichts desto trotz bot die Buttenwiesener Mannschaft den Gästen lange Zeit Paroli und zeigte einen starken Wettkampf. Nun gilt es sich auf den kommenden Wettkampf vorzubereiten, welcher am 24. Oktober im Pfuhler Turnzentrum gegen den TV Schiltach stattfindet.

Infos zum Wettkampf

Termin:10.10.2020 18:00
Ort:Riedblickhalle Buttenwiesen | Am Heuberg 2 | 86647 Buttenwiesen
GerätePunkte:0 : 0

TopScorer

Yudenkov, Yevgen TSV Buttenwiesen19
Kunz, Alexander TSV Pfuhl14
Rister, Timo TSV Pfuhl9
Benda, Alexander TSV Pfuhl8
Raab, Florian TSV Buttenwiesen6

2. Bundesliga Süd Staffel A Männer

2. Bundesliga Süd Staffel AWKGPDiffPkt
1 VfL Kirchheim/T. 30:0+00
TSV Pfuhl 30:0+00
TSV Buttenwiesen 30:0+00
TV Schiltach VEGA TT 30:0+00