TSV PfuhlTV Schiltach VEGA TT
5026
Saison annulliert

> Zum Bericht

Einzelnachweis

[Die kursiv geschriebenen Turner legten im Mann gegen Mann Duell vor]

TSV PfuhlTV Schiltach VEGA TT
Boden
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Wolfgang, Sven4,911,702 Hellmold, Alexander3,911,400
Kunz, Alexander5,213,505 Hofmann, Jakob5,09,500
Reindl, Florian5,112,900 Karimi, Milad5,814,404
Tvorogal, Robert5,113,504 Nakic, Pit4,111,750
Summe11 Summe4
Pferd
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Mikschl, Linus4,110,600 Weber, Viktor4,011,654
Kunz, Alexander3,811,100 Hofmann, Jakob3,511,753
Meier, Leo5,212,000 Hryko, Vladyslav5,913,354
Tvorogal, Robert5,212,705 Nakic, Tom3,29,850
Summe5 Summe11
Ringe
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Reindl, Florian4,311,253 Nakic, Pit3,410,500
Tvorogal, Robert4,613,454 Armbruster, Timo4,011,750
Mikschl, Linus3,812,405 Nakic, Tom3,710,050
Useldinger, Jonas5,313,550 Hryko, Vladyslav5,413,852
Summe12 Summe2
Sprung
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Fett, Dominik4,013,100 Weber, Viktor4,013,000
Rister, Timo4,413,453 Hofmann, Jakob4,012,450
Reindl, Florian4,813,851 Karimi, Milad5,213,700
Kunz, Alexander4,813,553 Nakic, Pit4,012,900
Summe7 Summe0
Barren
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Rister, Timo3,512,150 Nakic, Pit3,612,200
Kunz, Alexander4,511,750 Weber, Viktor4,511,951
Useldinger, Jonas3,911,800 Hryko, Vladyslav5,314,005
Tvorogal, Robert5,412,054 Do Rosario, Manuel3,310,950
Summe4 Summe6
Reck
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Mikschl, Linus4,112,900 Karimi, Milad5,413,653
Tvorogal, Robert5,713,955 Do Rosario, Manuel3,311,000
Kunz, Alexander4,212,504 Weber, Viktor4,511,000
Rister, Timo4,212,002 Sundermann, Lion4,111,600
Summe11 Summe3
Gesamt50 Gesamt26

Vorbericht

Der erste Heimwettkampf vor fast leeren Rängen

Die Tabellenersten treffen aufeinander

Pfuhl freut sich auf den Heimwettkampf. Endlich darf wieder geturnt werden. Im Landkreis Neu-Ulm leider vor einer sehr kleinen Kulisse. Nur 50 Zuschauer sind zugelassen. Noch dazu in der Trainingshalle. Und die Pfuhler wissen, als Favoriten zu gelten steigert die Anforderungen. Der Wettkampf gegen Buttenwiesen war gut und die Pfuhler wissen es gibt Luft nach oben. Schiltach nehmen wir ernst und freuen uns auf die Begegnung.

Schiltacher vor schwerer Auswärtsaufgabe

Erstes Halbfinalticket in der Verlosung

Am kommenden Samstag steht das große Kräftemessen mit dem TSV Pfuhl an. Das VEGA Turnteam startete vor knapp zwei Wochen mit einem Kantersieg gegen den VfL Kirchheim in die Saison und bekommt es nun mit dem vermutlich stärksten Kontrahenten der 2. Bundesliga Süd zu tun. Der Bundesliga-Absteiger will den direkten Wiederaufstieg und zeigte beim knappen Sieg (36 zu 40) gegen starke Buttenwiesener Nervenstärke.

Die Pfuhler wähnen sich nun wieder in der Favoritenrolle. Doch an einem guten Tag können die erfahrenen Schiltacher der jungen Neu-Ulmer Mannschaft durchaus Punkte abtrotzen. Beide Teams könnten mit einem zweiten Sieg jedenfalls so gut wie sicher das Ticket für das Halbfinale buchen.

Nachbericht

Souveräner Sieg vor leeren Rängen

Der TSV Pfuhl entscheidet seinen ersten Heimwettkampf gegen den TV Schiltach mit 50:26 für sich.

An Stelle der stimmungsvollen Dreifachturnhalle, musste beim ersten Heimwettkampf das Pfuhler Turnzentrum als Wettkampfstätte dienen. Angesichts der aktuellen Corona Vorschriften konnte der Wettkampf leider nicht vor Zuschauern ausgerichtet werden. Dennoch konnten die Pfuhler Fans per Livestream das Geschehen mitverfolgen. Diese staunten nicht schlecht, als die Pfuhler einen sehr souveränen Auftritt lieferten. Einzig an den ersten beiden Geräten hatten die Pfuhler mit kleinen Wacklern zu kämpfen. Am Boden konnte unter anderem Sven Wolfgang sein Debüt in der ersten Mannschaft feiern. Nach dem Kräfteduell zwischen Jonas Useldinger und dem Ukrainer Vladyslav Hryko an den Ringen, ging es mit einem Zwischenstand von 28:17 in die Pause. Auch nach der Pause ließen die Pfuhler nichts mehr anbrennen. Insbesondere am Sprung und Reck zeigten die Pfuhler ganz klar auf, warum sie zu den Favoriten im Kampf um den Aufstieg gehören. Vor allem die litauische Verstärkung Robert Tvorogal, welcher seinen ersten Wettkampf für die Pfuhler Mannschaft bestritt, brachte die Zuschauer vor den Fernsehgeräten zum Staunen. Schlussendlich können die Pfuhler, die 8 von 12 Gerätepunkten erturnten, zufrieden auf den Wettkampf zurückblicken. Topscorer wurde bei seiner Premiere Robert Tvorogal aus Litauen.

Starke Pfuhler lassen nichts anbrennen

Viele Fehler kosten Chance auf den Sieg

Mit breiter Brust reisten die Schiltacher nach Neu-Ulm, um dem Bundesliga-Absteiger TSV Pfuhl Paroli zu bieten. Das gelang auch zumindest für den Anfang - bis es an den Ringen zum Bruch kam.

Tatsächlich wären die Schiltacher Gäste mit einer stabileren Leistung nicht chancenlos gewesen. Denn auch der Gastgeber leistete sich ein ums andere Mal Fehler, die lediglich am Pauschenpferd ausgenutzt werden konnten. Am Ende erturnten sich die jungen Pfuhler verdient das erste Halbfinalticket.

Mit dieser Niederlage ist der TV Schiltach nun in Zugzwang. Damit das VEGA Turnteam das Halbfinale erreicht, muss ein Sieg gegen den TSV Buttenwiesen her.

Infos zum Wettkampf

Termin:24.10.2020 18:00
Ort:Dreifachturnhalle am Schulzentrum Pfuhl | Heerstraße 105 | 89233 Neu-Ulm/Pfuhl
GerätePunkte:0 : 0

TopScorer

Tvorogal, Robert TSV Pfuhl22
Kunz, Alexander TSV Pfuhl12
Hryko, Vladyslav TV Schiltach VEGA TT11
Karimi, Milad TV Schiltach VEGA TT7
Weber, Viktor TV Schiltach VEGA TT5

2. Bundesliga Süd Staffel A Männer

2. Bundesliga Süd Staffel AWKGPDiffPkt
1 VfL Kirchheim/T. 30:0+00
TSV Pfuhl 30:0+00
TSV Buttenwiesen 30:0+00
TV Schiltach VEGA TT 30:0+00