VfL Kirchheim/T.TSV Buttenwiesen
00
Saison annulliert

> Zum Bericht

Einzelnachweis

[Die kursiv geschriebenen Turner legten im Mann gegen Mann Duell vor]

VfL Kirchheim/T.TSV Buttenwiesen
Gesamt0 Gesamt0

Vorbericht

Zu Gast in Buttenwiesen

Der erste Wettkampftag der diesjährigen Saison war für die Turner des VfLs eine Standortbestimmung. Deutlich wurde, was man aus Erfahrung der letzten Jahre bereits kannte, dass der Ausfall einzelner gestandener Turner schmerzhaft sein kann und dass ein ausländischer Gastturner verlässlicher Punktegarant ist. Dementsprechend freut man sich nun auf den anstehenden Wettkampf in der Riedblickhalle in Buttenwiesen.

Revanche für 2018

Der TSV Buttenwiesen will gegen den VfL Kirchheim den ersten Wettkampfsieg sichern

Die Kirchheimer Turner sind für die Jungs vom TSV keine Unbekannten. Schon 2018 standen sich die beiden Mannschaften gegenüber. Damals hatte der VfL die Nase vorne und das Team aus dem Zusamtal hatte das Nachsehen. Nach einem spektakulären Sieg und der Rettung des TSV zum Klassenerhalt mussten die Kirchheimer zurück in die dritte Bundesliga. Nach ihrem direkten Wiederaufstieg sind die Schwaben nun zurück und der TSV bekommt eine Revanche für die knappe Niederlage von vor zwei Jahren. 
Nach einem starken Wettkampf gegen den TSV Pfuhl sind die Buttenwiesener Turner voll motiviert alles zu geben und auch die letzten Fehler abzustellen, um möglichst einen Sieg gegen den VfL Kirchheim zu holen. Es wird jedoch erwartet, dass der VfL dasselbe Ziel verfolgt und ein stark umkämpfter Wettkampf bevorsteht.
Die Eintrittskarten sind bereits vollständig ausverkauft. Für alle Interessierten wird es einen Livestream auf der Instagramseite des TSV Buttenwiesen geben. 
Man blickt einem spannenden Wettkampf entgegen. Wir wünschen dem VfL Kirchheim eine gute Vorbereitung und eine problemfreie Anreise.

Nachbericht

Unglückliche Absage wegen Corona-Verdacht

Ein schlechteres Timing gibt es selten. Am Samstagabend muss der VfL den Wettkampf wegen einem Corona-Verdacht bei einem seiner Turner absagen. Für Buttenwiesen, die das Heimrecht von Kirchheim übernommen hatten und bereits alle Tickets für Sonntag verkauft hatten, eine bittere Nachricht. Doch der TSV macht das Beste aus dieser Situation und organisierte spontan einen Show-Wettkampf. Wie im Live-Stream zu sehen war eine gelungene Veranstaltung. Wir wünschen dem TSV noch einen erfolgreichen Saisonverlauf und freuen uns auf eine sportliche Begegnung in 2021.

Buttenwiesen gewinnt ohne Gegenwehr, aber präsentiert dennoch ihr Können

Der TSV Buttenwiesen gewinnt den zweiten Wettkampf der Saison gegen den VfL Kirchheim am grünen Tisch

Nach einer schlaflosen Nacht für alle Funktionäre und Beteiligten des TSV Buttenwiesen musste der Wettkampf schlussendlich ohne einen Gegner ausgetragen werden. Um 22°° am vergangenen Samstag erhielt Teammanager Luitpold Friedel einen Anruf aus dem Kirchheimer Lager. Unerfreulicherweise hat das Coronavirus nun auch den Turnsport erreicht. Ein Sportler der Kirchheimer musste sich auf Anweisung des Gesundheitsamtes in Quarantäne begeben. Um eine Gefahr für die Sportler und ein Verbreiten des Virus von vornherein zu unterbinden entschied sich die Mannschaftsführung aus Kirchheim den Wettkampf kurzfristig abzusagen. Zur gleichen Zeit war in Buttenwiesen die Wettkampfbühne bereits vorbereitet und ein Schlachtplan geschmiedet worden. Die Entscheidung der Kirchheimer traf die Athleten beider Mannschaften hart, hatte man sich doch auf einen spannenden Wettkampf der beiden Teams gefreut. Laut DTL bleiben die 12 Gerätepunkte sowie der Wettkampfsieg jetzt bei der Heimmannschaft in Buttenwiesen. Dennoch war ein Wettkampf für die Fans angekündigt, die so spontan nichtmehr zu erreichen waren. Die Athleten entschieden sofort ihre treuen Anhänger nicht hängen zu lassen und einen Showwettkampf auf höchstem Niveau auszutragen. Das Publikum in der Halle konnte einen interessanten Wettkampf aus zwei neukreierten Teams aus den Reihen der Buttenwiesener Turner bestaunen. Highlight war neben den Weltklasseleistungen von Oleksandr Petrenko und Yevgen Yudenkov auch sicherlich Stefan Payer. Der gebürtige Stuttgarter hatte nicht mitbekommen, dass sein Team den Wettkampf abgesagt hat, und kam alleine nach Buttenwiesen. Da er nicht mit dem in Quarantäne stehenden Sportler trainiert, wurde er kurzerhand in eines der beiden Buttenwiesener Teams aufgenommen, sodass er den langen Weg nicht umsonst angetreten hatte. Für die Athleten aus dem Zusamtal war es wieder ein gelungener Test für die restliche Saison. Der nächste Wettkampf wird am 14.11 in Buttenwiesen gegen Schiltach ausgetragen. Die beiden Teams sind im Moment Tabellennachbarn und werden sich um Platz zwei der Tabelle duellieren. Hochspannung ist also vorprogrammiert. Wir hoffen natürlich, dass der Wettkampf wieder wie gewohnt stattfinden kann.

Infos zum Wettkampf

Termin:25.10.2020 13:00
Ort:Riedblickhalle Buttenwiesen | Am Heuberg 2 | 86647 Buttenwiesen [abgesagt]
GerätePunkte:0 : 0

2. Bundesliga Süd Staffel A Männer

2. Bundesliga Süd Staffel AWKGPDiffPkt
1 VfL Kirchheim/T. 30:0+00
TSV Pfuhl 30:0+00
TSV Buttenwiesen 30:0+00
TV Schiltach VEGA TT 30:0+00