TG HanauerlandTG Allgäu
4342

> Zum Bericht

Einzelnachweis

[Die kursiv geschriebenen Turner legten im Mann gegen Mann Duell vor]

TG HanauerlandTG Allgäu
Boden
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Hellmich, Piet4,510,450 Eberle, Stephan3,511,854
Layer, Meik3,911,400 Kirmes, Robert5,313,455
Reiß, Matthias4,212,953 Urbin, Michael3,512,250
Plata Rodriguez, Joel5,614,605 Krapp, Kilian3,812,500
Summe8 Summe9
Pferd
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Layer, Meik3,311,303 Gottwald, Julian2,510,700
Reiß, Stephan3,011,305 Eberle, Maximilian2,39,150
Plata Rodriguez, Joel5,013,000 Marton, Kovacs5,313,302
Reiß, Matthias3,711,703 Eberle, Stephan3,210,800
Summe11 Summe2
Ringe
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Hauser, Tim2,76,250 Eberle, Maximilian3,711,005
Reiß, Stephan3,211,750 Kirmes, Robert4,713,554
Layer, Meik3,511,903 Krapp, Kilian3,511,300
Plata Rodriguez, Joel5,013,855 Schreiber, Florian4,011,350
Summe8 Summe9
Sprung
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Plata Rodriguez, Joel4,813,953 Hartner, Martin4,013,100
Reiß, Matthias3,212,150 Krapp, Kilian4,013,153
Layer, Meik4,013,150 Kirmes, Robert4,813,953
Hellmich, Piet4,012,850 Urbin, Michael4,013,051
Summe3 Summe7
Barren
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Hauser, Tim3,011,450 Urbin, Stephan3,512,053
Layer, Meik3,011,800 Kirmes, Robert4,713,404
Hellmich, Piet3,211,452 Hartner, Martin3,011,000
Plata Rodriguez, Joel5,514,105 Urbin, Michael3,210,900
Summe7 Summe7
Reck
TurnerD-NoteEndwertSc TurnerD-NoteEndwertSc
Plata Rodriguez, Joel5,013,404 Urbin, Michael3,311,550
Friedmann, Pascal3,611,450 Hartner, Martin4,012,554
Dathe, Sandro3,111,500 Kirmes, Robert4,613,354
Hellmich, Piet3,111,952 Gottwald, Julian3,111,650
Summe6 Summe8
Gesamt43 Gesamt42

Vorbericht

Showdown für TG Hanauerland

Am Samstag, den 6. November, empfängt die TG Hanauerland in der 2. Bundesliga Süd die Gäste der TG Allgäu.

Damit kommt es zum erwarteten Abstiegsduell in der Sporthalle Rheinbischofsheim. Allerdings reisen die Allgäuer schon mit einem Sieg gegen Exquisa im Gepäck an und sind nicht dazu verdonnert, unbedingt gewinnen zu müssen. Der Cheftrainer Sven Urban beurteilt die aktuelle Situation: „Die Tabellenkonstellation für die beiden letzten Wettkämpfe sprechen eindeutig gegen den Klassenerhalt. Jedoch wollen wir alles Mögliche versuchen und zu Hause einen guten Eindruck hinterlassen“, so der Motivator weiter: „Wir verteilen keine Geschenke!“ So hat sich das Team aus dem Hanauerland nach der aufsteigenden Formkurve in Schiltach in der letzten Woche noch einmal gezielt auf diesen Wettkampf vorbereiten können. Und diesen Schwung wird man in diese Begegnung zu Hause mitnehmen und zeigen, dass Totgesagte länger leben. Es wird also für die TG-Riege darauf ankommen, von Beginn an konzentriert ans Werk zu gehen und die Fehlerquote auf ein absolutes Minimum zu beschränken, um am Ende als Sieger aus der Halle zu gehen und sich die theoretischen Chancen auf den Klassenerhalt nicht nehmen zu lassen.

Unseren Gästen aus dem Allgäu und dem neutralen Kampfrichtergespann wünschen wir eine staufreie Anreise. Wir hoffen auf eine mega spannende, faire und verletzungsfreie Begegnung, damit wir uns in dieser Saison gebührend von unseren Fans bei unserem letzten Heimwettkampf verabschieden können.

Auftakt in die letzten beiden Wettkämpfe

Lange Auswärtsfahrt zur TG Hanauerland

Am kommenden Samstag beginnt die zweite Saisonhälfte 2021. Die kurze Wettkampfpause haben die Turner der TG Allgäu genutzt um an den "Stolpersteinen" Ihrer Übungen zu arbeiten. Das Team ist somit bestens vorbereitet auf beide noch anstehenden Vergleiche. Das erste dieser Duelle führt die TGA nach Rheinbischofsheim. Dort könnte am sich mit einem Erfolg den vorzeitigen Klassenerhalt sichern. Leicht wird diese Aufgabe nicht, auch wenn die TG Hanauerland bisher noch keinen Sieg in diesem Jahr feiern konnte. Es ist somit die vermeintlich letzte Möglichkeit für die Heimmannschaft und diese wird sicher alles daran setzen ihre Chance zu nützen. Die allgäuer Mannschaft wird mit einer ordentlichen Portion Selbstvertrauen an die Geräte gehen und so versuchen Ihr Ziel "Auswärtssieg" zu verwirklichen.

Wir freuen uns auf einen spannenden und fairen Wettkampf am Samstag.

Nachbericht

Sieg für TG Hanauerland

Great Turnshow! Grandiose Stimmung in der Sporthalle Rheinbischofsheim beim letzten Heimwettkampf der TGH in der 2. Bundesliga Süd und ein wahrer Turnkrimi!

Mit nur 3:9 Gerätepunkten war der Gast TG Allgäu das vermeintlich bessere Team, das eigentlich hätte gewinnen müssen. Aber einige Nachlässigkeiten am Seitpferd nutzten die Hanauerländer zum sehr deutlichen 11:2 Gerätesieg. Von diesem Vorsprung zehrte die Ortenauriege bis zum letzten Duell am Reck und rettete den Gesamtsieg mit eisernem Willen mit nur einem einzigen Scorepunkt hauchdünn über die Zeit.

Am Boden starteten die Gastgeber mit dem Sturz von Piet Hellmich sehr unglücklich in den Wettkampf. Dieses Gastgeschenk nahmen die Allgäuer natürlich dankend an und gingen für die Fans aus dem Hanauerland unerwartet in Front. Doch der genauso unerwartete Kantersieg am Seitpferd und der 19:11 Führung hätte eigentlich die notwendige Ruhe bringen sollen. Doch der verturnte Yamawaki von Tim Hauser an den Ringen führte die Gäste zum Gerätesieg, sodaß diese wieder Morgenluft witterten. Denn nach der Pause lieferte die TG Allgäu am Pferdsprung Ihre stärkste Leistung ab und kam bis auf 3 Scorepunkte wieder heran. Am Barren schenkten sich beide Teams beim Unentschieden wirklich nichts. So kam, was kommen musste, das Königsgerät wurde zum wahren Turnkrimi. Erstes Duell 4 Scorepunkte für das Hanauerland und damit 41:34. Im zweiten Duell konterte Allgäu und holte 4 Zähler zum 41:38. Im dritten Duell legten die Gäste nochmal nach und übernahmen die Führung mit 41:42. Jetzt spitzte sich alles auf das letzte Duell am Reck zu, welches die TG Hanauerland mit der etwas besseren Ausführung und 2 Scorepunkten zum 43:42 Endstand für sich verbuchen konnte.

Dieses spannende Turnevent dürfte niemand kalt gelassen haben. Es wird uns allen in guter Erinnerung bleiben, denn es zeigt, daß das noch junge Team um Trainer Sven Urban durchaus in der 2. Liga mithalten kann, auch wenn dieser Sieg leider etwas zu spät kommt. Unseren Gästen wünschen wir für die Zukunft alles Gute. Einen großen Dank an alle treuen Fans und an die Kampfrichter, die mit einer prima Leistung für einen fairen Wettkampf gesorgt haben.

Spannender geht es nicht

Knappe Niederlage

Die TG Allgäu hat die letzte Auswärtsfahrt der Saison mit nur einem Scorepunkt verloren, nach einem für die Zuschauer superspannenden und für die Akteure nervenaufreibenden Wettkampf.

Bis zum letzten Duell am Reck wogte der Wettkampf zwischen dem Heimteam und der TGA hin und her. Bis zu diesem Zeitpunkt war folgendes passiert: Den Boden konnten die allgäuer knapp gewinnen, Hanauerland konterte am Pferd allerdings recht deutlich von der Scorepoint-Anzahl her. Ringe und Sprung gewann wir als Gäste wiederum, der Barren endete unentschieden. Vor dem Reck führte Hanauerland mit 3 Punkten. Beim ersten Reckvergleich kamen weitere 4 Scores dazu. Nun folgten zweimal 4 Scores für die TGA, diese nun mit einem Punkt vor dem entscheidenden Duell führte. Sowohl Piet für Hanau, als auch Julian für Allgäu behielten die Nerven, turnten Ihre Übungen (mit gleichem Ausgangswert) durch. Schlussendlich bekam Piet 0,3 Punkte weniger Abzug - erhielt zwei Scorepunkte und die TG Hanauerland gewann mit 43:42 Scorepunkten.

So bitter dies für die TG Allgäu ist, aber dieser Wettkampf war ein Musterbeispiel dafür wie spannend und attraktiv das Scoresystem in der deutschen Turnliga ist. Wir bedanken uns beim der TG Hanauerland für den tollen und fairen Wettkampf.

Infos zum Wettkampf

Termin:06.11.2021 16:00
Ort:Sporthalle Rheinbischofsheim | Forsthausstraße | 77866 Rheinau
GerätePunkte:3 : 9

TopScorer

Plata Rodriguez, Joel TG Hanauerland22
Kirmes, Robert TG Allgäu20
Reiß, Matthias TG Hanauerland6
Layer, Meik TG Hanauerland6
Eberle, Maximilian TG Allgäu5

2. Bundesliga Süd Männer

2. Bundesliga SüdWKGPDiffPkt
1 VfL Kirchheim unter Teck 761:23+3814
2 KTV Ries 747:37+1010
3 KTG Heidelberg 746:38+88
4 TSV Monheim 745:39+68
5 Exquisa Oberbayern 753:31+226
6 MTV Ludwigsburg 732:52-206
7 TSV Buttenwiesen 728:56-284
8 TG Allgäu 724:60-360